Zur Stadfest-Seite

Lassen

Druckvolle griffige Gitarrenriffs, ein treibender melodiöser Bass, ein fett groovendes Schlagzeug und – nanu? – ein Schlagzeuger, der singt.
Ein Leben ohne Lassen ist möglich, aber sinnlos.

Lassen spielen mit den Zutaten: Ein Fonds aus Rock mit deutschen Texten, ein Esslöffel Pop, ein Schuss Punk, eine feine Prise Metal. Abgeschmeckt mit exotischen Gewürzen von Jazz bis Elektro bleiben keine Zweifel:
„Alarm! Groove! Virtuosität!“