Zur Stadfest-Seite

Antiheld

Platten-Produktion in Spanien, Southside Festival, Hurricane, Chiemsee Summer, Debut-Album, erste eigene Headliner Tour, ein Heimspiel mit 750 Besuchern und „schwupps“ ist das Jahr auch schon wieder rum. Genauso ereignisreich wie schnell zog es in den letzten Jahren über “Antiheld” hinweg, die fünf Stuttgarter Jungs sind dabei an sich selbst vorbei gerauscht und müssen sich nun erstmal wieder einfangen. “Antiheld” erzählen, dass es okay ist, ein bisschen kaputt zu sein. Dass es sich gut anfühlen kann, ein Minus auf dem Konto, aber einen Rucksack voller Kindheitsträume mit sich herum zu tragen. Dabei ist es auch völlig egal, ob man ihren Stil nun mit „Urban Folk“, „Rio Reiser & Sons“ oder anders beschreibt: “Antiheld” machen deutschsprachige Popmusik; rau, ehrlich und… mit Quetschkommode!